KuK Regierung: Der Wahnsinn geht weiter

Und noch immer Corona: es wird immer skurriler. Jetzt kommen Massentests, von denen niemand , nicht einmal die Regierung weiß, wozu sie gut sind. Wie Experten von der Uni Graz festgestellt haben, sind einmalige Tests sinnlos; nur mehrere, in kurzen Abständen gemachte Tests ergeben ein klares Bild. Zudem entsprechen die vorgesehenen Tests nicht dem wissenschaftlichen Standard, sind also eigentlich für die Katz und eine reine Augenauswischerei, weshalb die beiden Wissenschafter (Thomas Semlitsch und Andrea Siebenhofer) dringend von der Durchführung abraten! Das beeindruckt aber unseren Kanzler und seinen Gesundheitsminister gar nicht..


Und wie jetzt bekannt wurde, hat sich sogar die Mehrheit der medizinischen Berater der Regierung gegen die Tests ausgesprochen. Das ist unserer Regierung aber völlig wurscht – das wird gemacht! Kostet ja nur etwa 100 Millionen!

Noch ein kleiner Zusatz: Wie in der „Presse“ zu lesen war, sind 60% der Corona- Intensivpatienten Zuwanderer, also Migranten, überwiegend vom Balkan, aus der Türkei oder Polen. Als Ursache dafür werden vor allem die fehlenden Sprachkenntnisse vermutet; die verstehen also die verordneten Corona-Regeln nicht, weshalb sie sie auch nicht befolgen. Sollte man vielleicht doch ein bisschen mehr Druck ausüben, deutsch zu lernen?

Auf den Gesundheitsminister kommt wegen der Massentests ziemlicher Ärger zu: ein Rechtsanwalt hat ihn wegen Kurpfuscherei angezeigt! Weil nämlich bei den Massentests auch Studenten und Sanitätspersonal die Abstriche vornehmen, das allerdings laut geltender Rechtslage nur von Ärzten gemacht werden darf! Und das weiß der Minister auch, will er das betreffende Gesetz doch ändern lassen – nur ist das noch nicht geschehen! Aber wehe, ein Kunde wird beim Einkauf ohne Maske erwischt…